MeetYourFarmer ist eine Projektreihe der Umweltgruppe in Kooperation mit dem Studierendenwerk Vorderpfalz, die Landwirtinnen und Landwirte portraitiert, welche Lebensmittel für die Mensa der Universität am Campus Landau produzieren. Studierenden und Beschäftigten der Universität haben die Gelegenheit, die Höfe zu besuchen und sich somit ein eigenes Bild zu machen.

Ziele der Projektreihe

Mit MeetYourFarmer möchte die Umweltgruppe folgende Ziele erreichen:

  • Die Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln sowie Landwirtinnen und Landwirten erhöhen.
  • Den Beschäftigten in der Landwirtschaft ein Gesicht geben.
  • Transparenz in die Lieferkette der Lebensmittel bringen.
  • Produzierende und verarbeitende Betriebe mit der Endkundschaft in Kontakt bringen und so eine Diskussion zwischen allen Beteiligten ermöglichen.
  • Einen Beitrag leisten zur nachhaltigen Gestaltung der Lebensmittelproduktion und -verarbeitung.

Folge 1: Obstbau Hellman

In der ersten Folge hat die Umweltgruppe im Oktober 2017 mit einigen Studierenden Holger Hellmann besucht. Er beliefert die Mensa der Universität in Landau mit Erdbeeren und im Wintersemester mit Äpfeln. Sein Hof, auf dem er noch Weizen, Zuckerrübern, Karotten und weiteres Obst und Gemüse anbaut, liegt nur 20 km von Landau entfernt.

Hier kannst du nachlesen, wo Äpfel und Erdbeeren für die Mensa wachsen.

Folge 2: Das Eier-System

Um herauszufinden, für welches Lebensmittel sich die Gäste der Mensa am meisten interessieren, begann die zweite Folge von MeetYourFarmer mit eine Umfrage. Diese hat ergeben, dass besonders die Eier von großem Interesse sind.

Im Nachgang an die Umfrage hat die Umweltgruppe einigen Rechercheaufwand betrieben, um herauszufinden, wo denn nun die Eier herkommen, die man sich z. B. an der Salattheke nehmen kann. Es zeigt sich, dass es ein sehr komplexes Liefersystem der Eier gibt und viele Betriebe daran beteiligt sind, dass die Eier schlussendlich in der Mensa landen.

Im zweiten Schritt besuchte die Umweltgruppe mit drei ProtagonistInnen einen Geflügelhof in Thüringen, dessen Eier wiederum in Oberbayern gekocht und geschält werden. In unserem Bericht über den Besuch auf dem Hof wird deutlich, dass die gesetzlichen Bestimmungen für die Geflügelhaltung eingehalten und teilweise sogar übererfüllt werden. Gleichzeitig wünschen sich die Studierenden bessere Haltungsbedingungen für die Legehennen.

In dritten Schritt fand im August 2018 ein Runder Tisch für mehr Tierwohl in Landau statt, an dem ein Großteil der Lieferkette des gekochten Eies saß.

Es gibt einen ersten Erfolg zu vermelden! Seit Oktober 2018 kauft das Studierendenwerk Vorderpfalz nur noch Produkte mit Eiern aus Freilandhaltung ein.

Am 02.07.2019 zeigten wir zum Abschluss unsere Reportage über das gesamte Projekt „MeetYourFarmer – Das-Eiersystem“ erstmals der Öffentlichkeit. Im Anschluss gab es eine spannende Podiumsdiskussion. Auch ist die Reportage auf YouTube zu sehen sein:

Preview Pic YouTubeLink zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ghXtjWNa7OA

Verantwortlich für MeetYourFarmer ist Martin Schulte.
Ansprechpartner seitens der Studierendenwerke ist Thomas Mosthaf.