Hier einige Rezepte des veganen Eier-Kochkurses.
Wir fanden alle sehr lecker und grade das Rührei aus altem Brot ist eine gute Verwertung von Brotresten und Rezepte mit Aquafaba natürlich auch für das Kochwasser von Hülsenfrüchten, das sonst weggeschüttet worden wäre.

Vegane Mayonnaise (mit Aquafaba)
Zutaten (Für eine kleine Schüssel):
  • 12 EL Aquafaba    
  • ca. 800 ml kaltgepresstes Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 4 TL Senf    
  • 4 TL Apfelessig    
  • Salz und Pfeffer  
Zubereitung:
  • Aquafaba, Senf, Apfelessig und Salz in einer Schüssel mit einem Schneebesen oder Pürierstab mischen, sodass eine homogene Flüssigkeit entsteht.    
  • Öl nach und nach hinzugeben und die Masse dabei so lange aufschlagen, bis sie andickt und eine typische Mayonnaise-Konsistenz entsteht.
  • Zum Schluss nach Wunsch mit Pfeffer und Salz abschmecken.

~ inspiriert von smarticular.de

Veganes Omelette
Zutaten:
  • 1 EL geschrotete Leinsamen 
  • 1 EL Hafermehl (oder anderes Mehl) 
  • 1/3 Tasse (40g) Kichererbsenmehl 
  • 1/2 Tasse (118ml) Wasser 
  • 1/2 TL  Backpulver  
  • Gewürze: – Salz & Pfeffer – Knoblauch – Hefeflocken  – Kala Namak (wer den Eiergeschmack mag) – Chiliflocken  
  • etwa 2 handvoll Gemüse z.B. Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Spinat, Zucchini 
Zubereitung: 
  • Die Leinsamen mit etwas warmen Wasser vermischen und kurz einweichen lassen. 
  • Gemüse schneiden. 
  • Alle trockenen Zutaten vermischen und mit Wasser verrühren, Leinsamen hinzufügen, dann würzen. Keine Sorge, wenn es noch etwas „erbsig“ schmeckt, das verfliegt beim backen! 
  • Wenn der Teig zu dick oder dünn ist, mit Wasser oder Kicherbsenmehl nachhelfen! 
  • Kleingeschnittenes Gemüse unterrühren. 
  • Ab in die eingefettete, vorgeheizte Pfanne – von beiden Seiten knusprig anbraten. 
  • Mit Gemüse, veganem Käse, Ketchup oder ähnlichem füllen – und genießen 🙂
Veganes Rührei (aus Brot)
  • trockenes Weißbrot
  • Öl zum Braten
  • Kala Namak
  • Kurkuma
  • Gewürze nach Wahl
Zubereitung:
  • Brot zerkrümeln in rühreigroße Stücke, 
  • diese kurz in einer Schüssel in Wasser tauchen, etwas Wasser wieder heraus pressen, damit es nicht zu nass ist und in einer Pfanne anbraten. 
  • Dabei mit etwas Kurkuma für die Farbe und etwas Kala Namak für den Eigeschmack und allen anderen Gewürzen die man gerne an Rührei tut, würzen.

~ Flo

 

Eiersalat
Zutaten:
  • 150 g kleine Nudeln, zB Makkaroni (Trockengewicht)
  • 260 g Kichererbsen (gekocht, abgetropft – Kochwasser für Mayo verwenden)
  • Salz, 1 Msp. Kurkuma
  • 1 Kleine Zwiebel , 1/2 Bund Schnittlauch
  • 110 g vegane Mayonnaise (z.B. selbstgemacht – Rezept oben)
  • Pfeffer
  • Kala Namak
  • Gewürzgurken (optional)
Zubereitung:
  • Nudeln weich kochen und kalt abschrecken.
  • Zwiebel fein würfeln.
  • Kichererbsen mit Kurkuma mit dem Stabmixer fein pürieren.
  • Nudeln mit dem Kichererbsenmus verrühren und eventuell nochmal kurz mit dem Stabmixer pürieren. Es soll natürlich noch stückig sein, nicht breiig.
  • Mayonnaise mit der übrigen Masse verrühren und mit Salz, Pfeffer, Kala Namak und Schnittlauch würzen. Nach belieben noch kleingeschnittene Gewürzgurken hinzugeben.
Kaiserschmarn
Zutaten:
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • Pflanzenmilch
  • Rosinen 
  • 2 EL Aquafaba
Zubereitung:
  • Mehl mit Milch glatt rühren, bis ein Teig entsteht, er darf gerne etwas dickflüssig sein. 
  • Dann 2 EL Aquafaba unterheben.
  • In eine heiße, eingefettete Pfanne geben und mit einer Handvoll Rosinen bestreuen.
  • Von beiden Seiten goldgelb anbraten und dann zerrupfen.

~ Tabea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s