Nun ist schon einige Zeit vergangen, seitdem wir die Ergebnisse der Umfrage zu MeetYourFarmer veröffentlich haben. Resultat war, dass die meisten der über 600 an der Umfrage teilnehmenden Gäste der Mensa am Campus Landau wissen wollen, wo denn die Eier herkommen.

In der Zwischenzeit haben wir fleißig recherchiert und uns bis zum Anfang der Lieferkette durchgefragt. Wobei es genau genommen nicht nur eine Lieferkette gibt, sondern ein komplexes Liefersystem.

Eier in der Mensa

Im Nachgang zur Umfrage wollten wir als erstes vom Studierendenwerk Vorderpfalz, welches die Mensen in Germersheim, Worms, Ludwigshafen und Landau verwaltet, wissen: Wie viele Gerichte enthalten Eier? Diese Frage ließ sich gar nicht so leicht beantworten, weil immer wieder neue Gerichte ausprobiert werden und die Verwendungsarten für Ei in den Gerichten variieren. Man könne aber von 10-15% ausgehen. Auf die Frage, welche Eierprodukte am meisten verwendet werden erhielten wir die Antwort Vollei sowie Ei in Lake. Vollei, also aufgeschlagenes Hühnerei, wird genutzt zum Panieren von Fleisch, Zubereiten von Gratins oder für die Gemüsebrühe mit Eierflocken. Das gekochte Ei in Lake könnt ihr euch beispielsweise direkt an der Salatbar holen, es wird aber auch für Remouladensoße genutzt oder zum Garnieren von Salaten.

Ei in Lake
Die Salatbar der Campusmensa Landau: Rechts das gekochte Ei in Lake (Foto: Umweltgruppe)

Wir haben die Hersteller der beiden Produkte angeschrieben und sie nach den Betrieben gefragt, von denen sie die Eier bekommen. Ovofit Eiprodukte GmbH, die das gekochte Ei in Lake herstellt, hat sich besonders kooperativ und interessiert an unserem Projekt gezeigt. Das Unternehmen im oberbayerischen Neumarkt-Sankt Veit bezieht für das Ei in Lake Eier aus Bodenhaltung von sechs Lieferanten, die über eine Packstelle verfügen und wiederum Eier von 16 Legebetrieben aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden zugeliefert bekommen.

Ei-Liefersystem 4
Wie das gekochte Ei in Lake in die Landauer Mensa kommt (vereinfacht dargestellt) (Abbildung: Umweltgruppe Uni Landau)

Eine Ausnahme stellt der Geflügelhof Teichweiden GmbH im thüringischen Uhlstädt-Kirchhasel dar. Das Unternehmen ist Legebetrieb und Packstelle in einem und liefert seine Eier direkt an Ovofit. Gehalten werden die Legehennen dort konventionell in Boden- und Freilandhaltung. Für die Eier, die schlussendlich in der Mensa verkauft werden, werden ausschließlich Eier aus Bodenhaltung verwendet.

Übrigens: Nur Packstellen dürfen Eier nach Güte und Gewichtsklasse kategorisieren, was sehr aufwendig ist, weshalb oft eine Packstelle die Eier mehrerer Betriebe klassifiziert.

Komme mit auf den Geflügelhof!

Von den Mensagästen haben wir uns den Auftrag geholt zu recherchieren, wo die Eier denn nun genau herkommen. Darum werden wir am 13.06.2018 den Geflügelhof Teichweiden besuchen und uns vor Ort anschauen, wie die Tiere gehalten werden und uns mit der Geschäftsführerin austauschen.

Mit von der Partie sein wird Inga Günther, Geschäftsführerin der Ökologischen Tierzucht gGmbH. Sie ist Expertin auf dem Gebiet der nachhaltigen Haltung und Züchtung von Geflügel und weiß um die Herausforderungen von Landwirtinnen und Landwirten. Die Ökologische Tierzucht gGmbH ist der im März 2015 gegründete gemeinnützige Träger für eine eigenständige, ökologische Tierzucht. Als Gesellschafter gehen die beiden Bio-Verbände Bioland und Demeter dafür eine Kooperation ein.

Von der Umweltgruppe werden Philipp, der übrigens auch für den Uniblog fotografiert, mit der Kamera und Martin für die Koordination dabei sein. In Summe können wir mit maximal sechs Personen den Hof besuchen.

Das heißt: Drei Studierende bzw. Beschäftigte der Uni Landau haben die Gelegenheit uns zu begleiten! Wir werden die Exkursion filmen und später eine Reportage hierüber und die weitere Entwicklung des Projekt MeetYourFarmer veröffentlichen.

Hintergrundinfos zur Exkursion

  • Wir werden am 12.06.2018 nachmittags in Landau mit einem Elektroauto nach Thüringen fahren und dort in der Nähe des Hofes übernachten.
  • Am 13.06.2018 gibt es eine Führung durch die Ställe und wir werden ausgiebig Zeit haben, uns mit der Leiterin des Hofes auszutauschen und Fragen zu stellen.
  • Am 13.06.2018 abends werden wir dann wieder in Landau ankommen.
  • Es entstehen für euch keine Kosten! Das Studierendenwerk Vorderpfalz übernimmt die Fahrt und Unterkunft für uns.
  • Wir organisieren das ganze Drumherum.
  • Wie erwähnt drehen wir über das gesamte Projekt MeetYourFarmer eine Videoreportage. Wir möchten euch vor und nach der Exkursion zu euren Ernährungsgewohnheiten und Einstellungen interviewen und mit euch als Repräsentanten der Mensagäste auch nach der Exkursion ins Gespräch kommen, was euch wichtig ist beim Kauf von Eiern. Das heißt, es sollte für euch kein Problem sein, wenn ihr mit der Kamera gefilmt und interviewt werdet.
  • Sehr wichtig bei der Exkursion ist ein respektvoller Umgang aller Beteiligten. Geflügelhaltung und Eierproduktion sind äußerst sensible Themen und das Entscheidende ist, die Motivation einzelner Stationen des Liefersystems nachzuvollziehen als zu pauschalisieren.

Und so kannst du dabei sein

Wenn du Lust hast, uns zum Geflügelhof zu begleiten, dann schreibe einfach bis zum 03.06.2018 an umweltgruppe@uni-landau.de mit folgenden Angaben:

  • Dein Name
  • Ob du studierst oder an der Uni beschäftigt bist
  • Was du in welchem Semester studierst, bzw. in welcher Arbeitseinheit du angestellt bist
  • Deine Ernährungsgewohnheiten (z. B. ausschließlich vegan, alles Mögliche, flexitarisch, vegetarisch, kein Fleisch aber Fisch, ökologisch, konventiell, etc.)
  • Deine Antwort auf die Frage: Warum möchtest du mit auf den Geflügelhof?

Noch ein Hinweis: Wir suchen drei durchaus unterschiedliche Persönlichkeiten, die einfach Interesse an dem Thema haben und offen sind, für das, was sich im Verlauf des Projekts ergibt.

Martin Schulte

Advertisements

2 Gedanken zu “MeetYourFarmer – ProtagonistInnen gesucht für Exkursion zum Geflügelhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s